Miklos Boros

Notstand

33,00

2009, Hardcover, Strumpfband
26 x 32 cm, 90 Seiten
Auflage: 1000
Auswahl zurücksetzen
Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: AT ≤ 5 Werktage | EU ≤ 14 WT | Welt ≤ 30 WT
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.
Text: Martin Hochleitner
Sprache: Deutsch, Englisch
FOTOHOF edition, Bd.: 123
ISBN: 978-3-902675-23-1, 978-3-902675-33-0

NOMINIERT: Deutscher Fotobuchpreis 2010

Miklos Boros fotografierte zwei Jahre lang eine Frau in ihrem privaten und beruflichen Umfeld. So entstand das Porträt eines Menschen, einer allein erziehenden Mutter dreier Kinder und Go-Go Tänzerin. Die gebürtige Ungarin lebt und arbeitet seit 1998 in Linz in Österreich. Das vorliegende Buch zeigt eine Bildauswahl, die in beiden Kontexten den konkreten Alltag der knapp 30-Jährigen authentisch und unprätentiös festhält.

Boros´ Aufmerksamkeit gilt bestimmten Situationen, Blicken, Gesten, Details, Räumen und Konstellationen. Sein Anspruch ist weder moralisierend noch kommentierend. Stattdessen entwickelt sich aus dem dokumentarischen Ansatz eine erzählerische Qualität, die vor allem den Raum zwischen den Bildern zu besetzen beginnt. In diesem Zwischenbereich entsteht die das Gesamtprojekt „Notstand“ kennzeichnende Wirkungsebene, die messerscharf eine Lebenssituation aus der Anonymität und eine Frau aus dem Status des verfügbaren Objekts herausschneidet. „Notstand“ zeigt einen Menschen als Subjekt, auf Augenhöhe.
„Ich habe Edit vor etwa zwei Jahren durch Bekannte kennengelernt und mich von Anfang an für die Lebenssituation der gebürtigen Ungarin interessiert. Als ich ihr vorschlug, ihren Alltag in einer Fotoserie festzuhalten, hat sie sich sehr offen und interessiert gezeigt.
Die Bilder entstanden überwiegend im privaten Umfeld und am Arbeitsplatz von Edit. Für mich waren die Originalität der Bilder und die Spürbarkeit der Geschichte Basispunkte meiner Arbeit. Um die dafür nötige Vertrauensebene aufzubauen, musste ich viel Zeit an den Schauplätzen mit den beteiligten Personen verbringen. Es gab sogar Tage, wo ich nach Hause kam, ohne ein einziges Bild gemacht zu haben. Selbst die eine oder andere angedrohte Schlägerei, seitens betrunkener Nachtclubgäste musste ich über mich ergehen lassen. Kurz gesagt, Notstand ist die gewöhnliche Geschichte einer gewöhnlichen Frau und durch diese Fotoserie werden manch verschlossene Türen des alltäglichen Lebens geöffnet.“ (Miklos Boros)

Miklos Boros, *1976 in Várpalota, Ungarn; lebt und arbeitet in Linz.


Zurück zur Publikationsübersicht
Referrer of this page =



Have a good day!Zurück zur Publikationsübersicht
FOTOHOF
Inge Morath Platz 1-3
5020 Salzburg / AUT
fotohof@fotohof.at
Tel +43 662 84 92 96

Galerie
Di – Fr 15 – 19 Uhr,
Sa 11 – 15 Uhr
Archiv
Di – Do 15 – 18 Uhr
cart
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram